Der richtige Zeitpunkt für Co-Ownership trotz hoher Inflation und steigender Zinsen

Die Krise spitzt sich zu, die Inflation wächst und die Zinsen steigen. Wer sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen will, sieht sich vor enorme finanzielle Herausforderungen gestellt. Für manche platzt der Traum sogar gänzlich. Für diejenigen, die sich damit nicht abfinden können und wollen, gibt es mit dem Co-Ownership-Modell gerade in der jetzigen Zeit eine perfekte Alternative zum Alleineigentum einer Ferienimmobilie. Diese kombiniert die Vorzüge des Eigentums mit einer Full-Service-Verwaltung vor Ort. Das Konzept senkt die Kosten bei der Anschaffung und im laufenden Betrieb auf einen Bruchteil der Kosten des Alleineigentums, ohne die Nutzung merklich einzuschränken.

Immobilienkauf rückt für viele in weite Ferne

In Zeiten, in denen die Zinsen die 3 Prozent-Marke überschreiten, und das bei steigender Tendenz, ist der Traum von einer eigenen Immobilie nicht mehr für jeden Interessierten erfüllbar. In unruhigen Zeiten wird der Kauf einer Wunschimmobilie auf unbestimmte Zeit verschoben, da dieser durch finanzielle Engpässe und Belastungen nur schwer oder gar nicht darstellbar ist. Die Banken vergeben aktuell immer weniger oder geringere Kredite und kalkulieren bei der Finanzierung konservativer. Zudem sind seit Mitte 2022 die Einlagezinsen bei der EZB für Banken nicht mehr im negativen Bereich, was den Druck auf die Banken verringert, mit ihren Einlagen zu arbeiten. Eine restriktive Kreditvergabe mit höheren Zinsen und Eigenkapitalanforderungen ist die Folge. David Schmitt, Geschäftsführer bei Engel & Völkers, beschreibt die Situation so: „Wer noch vor Monaten ein Budget für ein Haus im Wert von einer Million Euro stemmen konnte, kann plötzlich wegen der höheren Bauzinsen nur noch 800.000 Euro stemmen.“ (Quelle: Handelsblatt 29.08.2022). 

Viele Immobilieninteressierte sehen sich der Entscheidung gegenübergestellt, entweder mehr Eigenkapital als geplant aufzubringen oder auf ihre Wunschimmobilie zu verzichten sowie Einschränkungen bei Lage und Größe zu machen. Mit dem Co-Ownership lässt sich jedoch diese Entscheidung leichter umgehen. Die geringeren Kosten durch den anteiligen Kauf ermöglichen auch Interessenten mit geringer Eigenkapitaldecke den Erwerb ihrer Traumimmobilie. Ohne störende Abstriche am Objekt können sie sich ihr Feriendomizil gönnen und ihr zweites Zuhause genießen.

Höhere laufende Kosten bei steigender Inflation 

Die laufenden Ausgaben für ein zweites Zuhause werden beim Immobilienkauf häufig nicht vollständig bedacht. Aufwand, Zeit und Kosten für Pflichten und Pflege der Immobilie werden nicht angemessen durchgerechnet.

Steigen die Finanzierungs- und Bewirtschaftungskosten durch die Inflation zu stark an, tappt man als Alleineigentümer in eine Falle. Maßgeblich verantwortlich für das hohe Inflationsniveau sind derzeit die steigenden Energiekosten. Eng damit verbunden sind stark steigende Betriebskosten (Quelle: Immobilien-Investments in Deutschland (Institutional Investment 26.0)).

Co-Ownership birgt die Vorteile einer eigenfinanzierten Immobilie bei steigenden Zinsen und hoher Inflation

Jeder, der über finanzielle Eigenmittel verfügt, kann eine hochwertige Immobilie zum Bruchteil des Gesamtpreises erhalten, also zum Miteigentümer werden und diese selbst nutzen. Denn für den Erwerb eines Anteils seiner Wunschimmobilie muss der Kaufinteressierte viel weniger Eigenkapital als im Alleineigentum aufwenden, kann seinen Anteil also mit deutlich weniger Fremdkapital finanzieren. Und das macht ihn zudem unabhängiger von der Entwicklung der rasant steigenden Kreditzinsen.

Zudem wirken sich die durch die Inflation steigenden Nebenkosten im Co-Ownership nicht so stark auf den Einzelnen aus wie im Alleineigentum. Das Konzept des Miteigentums von VillaCircle verteilt von Anfang an die Bewirtschaftungskosten auf mehrere Eigentümer. Für den einzelnen ist es entsprechend günstiger, gerade in Zeiten von Teuerung und Inflation. 

Die Kombination aus zins- sowie inflationsmildernden Eigenschaften und einer hohen Wertstabilität (lesen Sie hier mehr zum Miteigentum als wertstabilem Investment in Krisenzeiten) bringt die Traumvilla auch in Krisenzeiten in greifbare Nähe.