Ein Ferienhaus kaufen: Die Kosten im Überblick [Teil 1: Erwerbskosten]

Es ist der Traum für Viele: Ein eigenes Ferienhaus in Europas sonnigem Süden – vielleicht auf der beliebten Ferieninsel Mallorca? Die Insel reizt mit perfekter Erreichbarkeit, hervorragender Infrastruktur und einer Vielzahl an Angeboten für Kultur, Sport und Genuss. 

Doch mit welchen Kosten müssen Sie rechnen, wenn Sie ein Haus auf Mallorca kaufen möchten? Oder sich den Traum der eigenen Ferienimmobilie in einer anderen Urlaubsregion Ihrer Wahl erfüllen möchten? Dieser Beitrag bietet eine Übersicht über alle anfallenden Kosten beim Ferienhauskauf. Eine Übersicht über die laufenden Kosten, nach dem Erwerb Ihrer Immobilie finden Sie hier: Ein Ferienhaus kaufen: Die Kosten im Überblick [Teil 2: Laufende Kosten]

Was kostet ein Ferienhaus? Berücksichtigen Sie diese Kosten!

Das eigene Ferienhaus als traumhaftes Lifestyle Investment: Sonnige Stunden in der privaten Ferienimmobilie verbringen und dabei noch das Potenzial des Werterhaltes oder einer Wertsteigerung sehen. Klingt auf den ersten Blick nach einer idealen Vorstellung. Doch was viele dabei nicht berücksichtigen? Die hohen Kosten! Damit das Ferienhaus ein langfristiger Genuss bleibt, müssen die Kosten im Verhältnis zur geplanten Nutzung stehen.

Die passende Ferienimmobilie finden

Die ersten Kosten für Ihren Traum vom Ferienhaus am Meer fallen bereits an, bevor überhaupt ein Objekt in Aussicht steht. Berechnen Sie die Reisekosten für Besichtigungen potentieller Ferienhäuser ein. Je nach Entfernung der Immobilie von Ihrem Heimatort und der Anzahl an Besichtigungen summieren sich diese Kosten schnell. Bedenken Sie auch, dass eine Immobilie vor dem Kauf stets fachgerecht von Sachverständigen geprüft werden sollte.

Externe Hilfe beim Immobilienkauf im Ausland

Das traumhafte Ferienhaus auf Mallorca ist gefunden und der Kauf wird vorbereitet. In der Regel benötigen Sie für den Kauf einer Immobilie im Ausland eine Vielzahl an Dienstleistern. So werden Verträge von einem Dolmetscher übersetzt und von Anwälten geprüft, ein Notar beauftragt, Steuerberater involviert und Sachverständige vor Ort für anfallende Prüfungen beauftragt. Rechnen Sie für diese Dienstleistung mit Kosten von mindestens 1,5% des Immobilienwertes.

Das eigene Ferienhaus kaufen: Die Erwerbskosten

Ein interessantes Objekt hat Ihre Aufmerksamkeit erregt? Neben dem reinen Verkaufspreis der Immobilie fallen viele weitere Kosten an. Lassen Sie uns einen detaillierten Blick auf weitere Kostenpunkte wie z.B. Steuern und diverse Abgaben legen, die im Zusammenhang mit dem Erwerb eines Ferienhauses anfallen werden.

Kaufpreis & Immobilienfinanzierung

Beginnen wir mit dem Offensichtlichen – dem Kaufpreis der Immobilie. Hochwertige Ferienhäuser in Europas Toplagen werden schnell zu einem siebenstelligen Investment. Sie möchten einen Kredit für die Immobilienfinanzierung aufnehmen? Beachten Sie, dass die meisten deutsche Banken keine Kredite für Auslandsimmobilien vergeben. In Ausnahmefällen ist dies nur möglich, wenn Immobilien in Deutschland als zusätzliche Sicherheit hinterlegt werden können. Der Regelfall ist, dass Sie sich für die Finanzierung an eine ausländische Bank wenden müssen. Lokale Banken bieten meist geringe Finanzierungen zu nicht besonders attraktiven Konditionen. Oft fallen hohe Zinssätze in Verbindung mit Annuitätendarlehen an. Dabei handelt es sich um Tilgungsdarlehen mit konstanten Rückzahlungsbeträgen über z.B. 10 oder 15 Jahre. Das Ergebnis: extrem hohe, monatliche Raten. Im Zweifel ist der Traum vom eigenen Ferienhaus, ohne externe Finanzierung, sogar mit 100% Eigenkapital zu erbringen. 

Viel zu oft führen diese Voraussetzungen dazu, dass eine preiswerte Immobilie mit allerlei Abstrichen gekauft wird. Das luxuriöse Urlaubsgefühl schwindet, der Werterhalt und die Wertentwicklung der Immobilie bietet keine rosigen Aussichten. Eine Refinanzierung über eine Fremdvermietung ist oftmals durch zusätzliche  Regelungen (z.B. diese neuen Regeln auf Mallorca) ebenfalls nicht oder nur sehr stark eingeschränkt möglich. Neben dem hohen Aufwand sind die dafür erforderlichen Lizenzen teuer, äußerst limitiert und daher nur schwer zu bekommen. Für Neubauten gilt dazu grundsätzlich, dass in den ersten fünf Jahren keine Vermietungslizenz vergeben wird. 

Eine Idee, um dieser Zwickmühle zu entkommen? Warum eine minderwertige Immobilie im Alleineigentum besitzen, wenn Sie stattdessen anteiliger Miteigentümer an einer erstklassigen Ferienvilla werden können? Erste Informationen zum Konzept des Miteigentums finden Sie hier. 

Nebenkosten beim Kauf einer Ferienimmobilie

Neben dem reinen Kaufpreis der Immobilie fallen weitere Kosten, die sogenannten Kaufnebenkosten, an. Diese werden fällig für Leistungen, wie z.B. einen Notar, die Eintragung im Grundbuch oder auch einen Anwalt für Immobilienrecht. Informieren Sie sich im Vorwege unbedingt detailliert über anfallende Kaufnebenkosten in dem Land bzw. der Region Ihrer gewählten Ferienimmobilie. Erwerben Sie beispielsweise eine Ferienimmobilie auf Mallorca, so lassen sich die zu erwartenden Nebenkosten insgesamt auf rund 10-13 Prozent des Kaufpreises schätzen.

Das eigene Ferienhaus kaufen: Steuern

Vor dem Kauf einer Ferienimmobilie gilt es, sich mit den lokalen Steuergesetzen detailliert auseinanderzusetzen! So fällt beispielsweise die Grunderwerbsteuer in einigen Ländern um ein Vielfaches höher, als in Deutschland, aus.

Beispielrechnung: Ein Ferienhaus auf Mallorca kaufen

Lassen Sie uns dieses Szenario beispielhaft erläutern: Sie erfüllen sich den lang ersehnten Traum und kaufen ein Haus auf Mallorca. Bereits beim Kauf fällt, je nach Art der Immobilie, eine Grunderwerbs- bzw. Mehrwertsteuer an. Erwerben Sie als privater Käufer eine Neubau-Immobilie, so wird diese pauschal mit einer Mehrwertsteuer von 10% auf den Kaufpreis berechnet. Handelt es sich bei dem gekauften Objekt nicht um einen Neubau, wird anstelle der Mehrwertsteuer eine Grunderwerbssteuer fällig. Auf Mallorca berechnet sich diese Steuer gestaffelt. Je nach Wert der Immobilie beträgt sie zwischen 8-11% des Kaufpreises.                          

Das Ferienhaus nach individuellen Wünschen: Kosten für Renovierung & Umbau

In vielen Fällen möchten die neuen Eigentümer nach dem Kauf einer Ferienimmobilie einige individuelle Änderungen vornehmen. Kalkulieren Sie auch die anfallenden Kosten hierfür großzügig mit ein. Nehmen Sie lediglich einfache Renovierungsarbeiten vor? Oder möchten Sie großflächige Umbau-Arbeiten an der Immobilie vornehmen? Hier empfiehlt es sich Fachpersonal zu beauftragen, um einen qualitativ hochwertigen Umbau zu garantieren. Auch dieser möchte natürlich entlohnt werden.

Wohlfühlfaktor im Zweitwohnsitz: Ihr Ferienhaus einrichten

Das neu erworbene Ferienhaus soll zukünftig als Rückzugsort vom stressigen Alltag dienen. Wer sein neues Ferienhaus am Meer in vollstem Umfang genießen möchte, legt Wert auf eine gehobene Ausstattung. Beauftragen Sie einen externen Dienstleister, der die Immobilie getreu Ihres persönlichen Stils einrichtet? Oder nehmen Sie diese Aufgabe “Ferienhaus einrichten” selbst in die Hand? Bedenken Sie: Je größer die Immobilie, desto mehr Möbel, Deko-Objekte und anderweitige Ausstattung benötigen Sie. Auch hier zahlt sich langfristig gute Qualität aus und vermittelt ein besonderes Urlaubsgefühl jenseits der ansonsten seelenlosen Vermietungseinrichtung. Sofern Sie auf dieses besondere Gefühl Wert legen, sollten Sie mit einer fünfstelligen Summe für die komplette Einrichtung bei einem Haus rechnen.

Der Traum vom Ferienhaus: Laufende Kosten im Überblick

Die traumhafte Ferienimmobilie steht in Aussicht und eine erste Kalkulation der Erwerbskosten ist vorgenommen? Beachten Sie unbedingt auch die laufenden Kosten Ihres zukünftigen zweiten Zuhauses. Im zweiten Teil  unserer Kostenübersicht für Ferienhausbesitzer zeigen wir diese detailliert auf. 

Das eigene Ferienhaus kaufen: Bezahlbar mit VillaCircle

Mit VillaCircle erwerben Sie Anteile an traumhaften Ferienimmobilien. Durch den anteiligen Kauf reduzieren sich die Anschaffungs- sowie die laufenden Kosten der Immobilie auf einen Bruchteil der Summe, ohne dabei Ihre eigene Nutzung signifikant einzuschränken. Des Weiteren bietet VillaCircle zusammen mit seinen Partnern eine Finanzierung auf den zu zahlenden Miteigentumsanteil – mit deutschen Verträgen und deutschen Partnern! Die zusätzliche Hausverwaltung mit Service vor Ort sowie unsere intuitiv bedienbare Eigentümer App nimmt Ihnen dabei den Stress und die Arbeit, sodass sie Ihr Eigentum und Ihren Urlaub vollständig genießen können. 

Sie möchten Inspiration für die eigene, sorgenfreie Ferienimmobilie sammeln? Melden Sie sich unverbindlich für unsere Warteliste an, um in Zukunft regelmäßig über neue Ferienvillen informiert zu werden. Alternativ können Sie hier einen Blick auf unsere aktuellen Listings werfen.

 

Teilen
VillaCircle_Ferienhaus kaufen Kosten

Ein Ferienhaus kaufen: Die Kosten im Überblick [Teil 2: Laufende Kosten]

Der Kauf einer eigenen Ferienimmobilie ist, neben hohen Erwerbskosten (mehr dazu hier) mit einer Vielzahl von laufenden Kosten verbunden. In diesem Artikel möchten wir zukünftigen Ferienhausbesitzern einen detaillierten Einblick in zu erwartende Kosten geben. Hätten Sie all diese laufenden Kosten bedacht? Laufende Kosten Ihrer Ferienimmobilie Die laufenden Kosten einer Ferienimmobilie gilt es, nicht zu unterschätzen....

Mehr lesen

Darum verspricht Mit-Eigentum sorgenfreie Erholung in Ihrer Ferienimmobilie

Wie können Sie die schönste Zeit des Jahres in Ihrer Ferienimmobilie genießen, ohne dabei stets eine Vielzahl an Einschränkungen und Verpflichtungen im Hinterkopf zu haben? Was als Managed Co Ownership in den USA bereits etabliert ist, bringen wir mit VillaCircle nach Europa: Eine innovative Variante des Mit-Eigentum Modells, speziell an europäische Rechts- und Steuersysteme...

Mehr lesen

Finden Sie Ihren Villacircle

Warum immer nur träumen? Machen Sie heute den ersten Schritt.
Wir bringen Sie zu Ihrer eigenen Ferienimmobilie in Toplage.